Organisationen, Behörden & Start-Ups

 

 

Jede Gruppe von Menschen, die gemeinsame Überzeugungen und Wertvorstellungen teilen,

hat ihre eigene Kultur.


Kommunikation und Kooperation in multikulturellen Teams

Der Begriff „Kultur“ wird meist auf Länderkulturen bezogen. Kultur umfasst jedoch viel mehr. Jede Arbeits- oder Projektgruppe, jede Gruppe von Menschen, die gemeinsame Überzeugungen und Wertvorstellungen teilen, hat ihre eigene Kultur. Sie wird durch Faktoren wie Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, sozialer oder ethnischer Herkunft usw. beeinflusst. Ob in Unternehmen, Behörden oder sonstigen Einrichtungen, multikulturelle und diverse Teams und Kundschaften sind i.d.R. der Normalzustand. Hinzu kommen internationale Geschäftsbeziehungen. Treffen unterschiedliche Kulturen unvorbereitet oder unreflektiert aufeinander, kommt es häufig zu Irritationen oder gar Konflikten.

 

In meinen Trainings und Beratungen entwickeln wir Strategien, um solche Konflikte aufzulösen und neue zu verhindern. Nach einem ausführlichen Erstgespräch entscheiden wir gemeinsam, welche konkreten Maßnahmen am besten zu Ihrer Zielgruppe, den vorhandenen Schwierigkeiten und Ihren Zielen passen. Bewährt hat sich ein Wechsel von kurzen theoretischen Inputs, der Analyse von (eigenen) Fallbeispielen aus der Praxis, Erfahrungsaustausch und praktischen Anwendungsübungen.

 

Potentielle Inhalte

  • Kommunikation allgemein und interkulturell
  • Was ist Kultur und wie beeinflusst sie Denk- und Handlungsweisen?
  • Worin unterscheiden sich Kulturen?
  • Wie wirkt sich Kultur auf Verhalten und Umgangsformen in der Arbeitswelt aus?
  • Wie entwickeln wir eine funktionierende Teamkultur?
  • Wie entstehen (interkulturelle) Störungen und was können wir dagegen tun?
  • Wie lösen wir bestehende und vermeiden künftige Konflikte?

Nutzen

  • Sie sind in der Lage, kommunikative Abläufe besser zu verstehen und sie positiv zu beeinflussen.
  • Sie entwickeln ein Verständnis von Kulturen und deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
  • Sie kennen Ihre eigene kulturelle Prägung und die der Kolleg/innen und Geschäftspartner/innen.
  • Sie können Abläufe und Dynamik in Ihrem Team analysieren und verbessern.
  • Sie wissen, wie Sie frühzeitig schwelende Konflikte erkennen und gemeinsam Lösungsstrategien entwickeln können.

Für Detailabsprachen kontaktieren Sie mich bitte jetzt.


Interkulturelle Öffnung

Manche Belegschaften sind noch nicht divers genug. Dadurch gehen Unternehmen oder Einrichtungen wertvolle Ressourcen verloren. Wenn alle ähnlich „ticken“, generieren sie auch ähnliche Ideen. Heterogene Teams hingegen reagieren schneller und flexibler auf Veränderungen und entwickeln kreativere Lösungen als homogene. Zudem bilden sie ihre Kundschaft besser ab, können daher deren Bedürfnisse leichter verstehen und berücksichtigen. Vielfalt in der Belegschaft ist deshalb auch eine Voraussetzung für Innovation und Erfolg und damit ein Wettbewerbsvorteil. Last, but not least: Kund/innen achten immer bewusster darauf, wie Organisationen mit sozialen, gesellschaftlichen und ethischen Fragen umgehen. Ein deutliches Bekenntnis zu Diversität trägt somit auch zur Steigerung des Images bei.

Karagiannakis, Mindmap "Maßnahmen zu Interkultureller Öffnung und Diversity Management"
© E. Karagiannakis

Gemeinsam erarbeiten wir eine Strategie, um Ihr Unternehmen/Ihre Einrichtung kulturell zu öffnen oder bestehende Strukturen zu verbessern, und zwar strukturiert, fundiert und nachhaltig. Typischerweise durchlaufen wir dabei die in der Abbildung dargestellten Schritte. Übersichtliche Zusammenfassungen runden den Prozess ab.

 

Ob dies auch für Ihr Anliegen der beste Weg ist, klären wir im Erstgespräch.

 

Schreiben Sie mir eine E-Mail.


Betriebliches Gesundheitsmanagement

Spezialangebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Kooperation mit

Log der Firma KeHa Consulting | Hannover Gefährdungsbeurteilung, https://keha-consulting.de